Horst Beckmann, geboren 1926 in Stargard in Pommern, ist evangelisch-lutherischer Pfarrer. Der Zeitgut-Verlag hat ein Buch von ihm veröffentlicht mit seinen Erinnerungen in Pommern von 1926 bis 1945.

Es ist ein Buch voller Anekdoten und Erzählungen. Bücher wie das von Horst Beckmann zeigen, wie Geschichte erlebt wird.

Erinnerungen sind das, was den persönlichen Bereich der Geschichte ausmacht und zugleich die Geschichte erfahrbar macht.

„Ausgewählte Familienfotos und historische Abbildungen von Gebäuden und anderen Zeitzeugen verleihen den Geschichten Authentizität und lassen das Erzählte lebendig werden. Ein Buch für alle Generationen – zum Erinnern, Staunen und Schmunzeln.“

Diese Verlagsbeschreibung stimmt. Das Buch ist leicht zu lesen und wer schon über 50 ist, der wird sich bei eigenen Großeltern sicherlich an ähnliche Situationen erinnern können.

Es unterhält, es ist persönlich und es ist schön gemacht. Wer diese Art von Geschichte mag, der wird nicht enttäuscht sein.

Es ist im Zeitgut Verlag erschienen.

Beckmann, Horst

Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend in Pommern 1926-1945