“Eine Chronik der Menschheit von Lucy bis Greta” lautet der Untertitel.

Geschichtsschreibung verändert sich und populär zu schreiben, ohne dabei das Wesentliche zu vergessen, ist eine große Kunst. Hier haben sich einige Fachleute mit Erfolg zusammengesetzt und ein Buch für eine neue Zeit gemacht.

Während früher in Geschichtsbüchern Texte und Dokumente waren und sonst fast nichts (siehe Der große Ploetz oder die Fischer Weltgeschichte oder Propyläen…) wird hier nun mit Text und Bild zusammen gearbeitet.

Bilder, Illustrationen und später Fotos aus der Zeit oder als Wiedergabe von Darstellungen aus dieser Zeit ermöglichen Blicke auf die Welt von gestern.

Obwohl das Buch fast 1000 Seiten hat, kommt nie das Gefühl auf im Dickicht der Seiten zu ersticken, weil die Seiten illustrativ und mit leicht lesbaren informativen Texten gestaltet sind.

Auf Seite 32 wird z.B. in kurzen Abschnitten die Entwicklung der Schrift geschildert. So einfach zu verstehen wie hier und dabei doch sachgerecht, habe ich es noch nie zuvor gefunden.

So hat die Wissenschaftliche Buchgesellschaft hier Wissenschaft im Buch für medial geprägte Menschen in eine neue Form gepackt, die überzeugt.

Und wer mehr wissen will, kann dies mit anderen Büchern dann jederzeit vertiefen.

Daher stimmt auch das, was als Begleittext zu diesem Buch geschrieben wurde:

10.000 Jahre auf fast 1000 Seiten: Die Menschheitsgeschichte als visueller Hochgenuss

Dieser Bildband macht Lust auf mehr! Dem Historikerteam ist das Kunststück gelungen, eine umfassende und opulent bebilderte Geschichte der Menschheit kompakt zwischen zwei Buchdeckeln zu bannen. Ansprechend aufbereitet mit präzisen Texten, zahlreichen Grafiken und vielen Fotos, umspannt die großformatige Chronik acht geschichtliche Epochen von der Frühgeschichte über die Hochkulturen bis hin zur Zeitgeschichte. Spezielle Themenseiten reflektieren den jüngsten Stand der Forschung und widmen sich aktuellen Diskussionen wie Diversität, Kolonialismus und dem Klimawandel.

  • Lebendig erzählte Geschichte in Bildern: Fast 1000 Fotos, Zeittafeln, Infografiken und Karten
  • Klar und prägnant: kompakte Epochenübersicht und Kurzbiographien
  • Mehr als Europa: ein Blick über den Tellerrand westlich orientierter Geschichtsschreibung
  • Vertiefende Texte zu zentralen Ereignissen, Personen und historischen Entwicklungen
  • Bildgewaltig und verständlich: Wissenslücken gezielt schließen – so macht Allgemeinbildung Spaß!

Von der Steinzeit bis zur Europäischen Union: Ein einzigartiges Nachschlagewerk

Komplexe Zusammenhänge der Weltgeschichte – einfach erklärt: Mit 960 Seiten und ca. 1.000 farbigen Abbildungen und Karten, teils über Doppelseiten, lädt dieses Geschichtskompendium zum Stöbern ein! Historische Persönlichkeiten und wichtige geschichtliche Ereignisse von der Antike bis in die Gegenwart werden so leichter greifbar. Die »Neue Globalgeschichte« präsentiert einen grandiosen Gesamtüberblick über die Menschheitsgeschichte in Wort und Bild. Sie ist ein Lesebuch für Kulturinteressierte und ein praktisches Kompendium für alle, die auf kurzweilige Art und Weise ihr Geschichtswissen auffrischen möchten!

Wissenschaftliche Beratung: Prof. Dr. Dominik Bonatz, Dr. des. Christiane Coester, PD Dr. Renate Dürr, Prof. Dr. Marie-Luise Favreau-Lilie, Dr. Karl Heinz Golzio, PD Dr. Bernd Hausberger, Prof. Dr. Peter Heine, Prof. Dr. Dr. h.c. Mechthild Leutner, PD Dr. Carola Metzner-Nebelsick, Prof. Dr. Heinrich Schlange-Schöningen, Dr. Christoph Studt, Prof. Dr. Siegfried Weichlein, PD Dr. Thomas Zitelmann”

Die Neue Globalgeschichte ist bei wbg erschienen und sehr empfehlenswert.

ISBN 978-3-8062-4335-2